Pressestimmen

Die angeführten Artikel sind wortgetreue Abschriften aus den entsprechenden Medien.

13
Wirschaftsblatt
Datum der Veröffentlichung: Oktober 2008

10 Jahre KICK OFF Consulting

10 Jahre KICK OFF CONSULTING konnten die Gründer Luzia Fuchs-Jorg, Volker Sotzko und Reinhard Jorg mit 160 Gästen im Palais Ferstel mit einem Festabend feiern. KICK OFF konnte sich im schwierigen Segment der Qualitätsberatung mit der klaren Ausrichtung Nutzen für seine Kunden zu stiften, als Berater national und international erfolgreich etablieren. Das Rahmenprogramm mit arabischen und lateinamerikanischen Tänzen gab auch einen Hinweis auf die interkulturelle Kompetenz des Unternehmens. In einem unkonventionellen, musikalischen Teil zeigten die Wiener Neustädter Zieharmoniker Big Band Sound der besonderen Art. Zum Ausklang sorgt Iris Carmaa & Band für Tanzstimmung.

Medienausschnitt >>

14
Harmonika-Forum
Datum der Veröffentlichung: Nr. 43, 2007

Fetziger Akkordeon-Sound im Schloss !

Am 30. März 2007 verwandelten 20 Wiener Neustädter ZiehHarmoniker unter der sehr engagierten Leitung von Friederike-Fritzi Steiner das Schloss Katzelsdorf in eine Big-Band-Halle von beachtlichen Ausmaßen.

Den Beginn machte Jerry Herman’s Hello Dolly, danach folgte der ArtTango von Thomas Ott, ein neues Stück im Stile Piazzollas, aber doch mit eigenem Charakter und einer sehr eingängigen Melodie, das schon einen Fixplatz im Repertoire etlicher Orchester und Ensembles hat. Music of Resurrection (Auferstehung) von Wolfgang Kahl, Inspirations (Kölz) und Groovin’ again (Ott) begeisterten die Zuhörer und leiteten über zum Nachwuchs, der von Müttern und Vätern tatkräftig unterstützt wurde. Es ist Fritzi Steiner bestens gelungen, die „groo-vige“ Stimmung des Abends auch den jüngsten ihrer Schüler zu vermitteln. Samba Nr.1 von Thomas Ott leitete den 2. Teil ein, wo dann nur mehr Bearbeitungen von Wolfgang Russ folgten: Stranger on the shore, Gilbert O’Sullivan in concert, Gentle on my mind, Rosanna und Stevie Wonder animierten den vollen Saal zur vehementen Forderung nach Draufgaben, die natürlich nicht lange auf sich warten ließen. Birdland, Duke Ellington und Salut to Sousa beschlossen einen wirklich gelungenen Abend, der alle Zuhörer sehr erfreute und bewies, dass auch mit einem animierten Akkordeon-Orchester bei entsprechender technischer und instrumentenmäßiger Ausstattung, und tatkräftig unterstützt von einer versierten Schlagzeugbesatzung, ein veritabler Big-Band-Sound zu erzielen ist. Dieses „Experiment“ sollte durchaus wiederholt und weitergeführt werden.

Medienausschnitt >>